Actualités 2015

  • In der neuen logistischen Halle sind u. a. auch rund 94 000 verschiedene Artikel untergebracht.
    Samedi 25 juillet 2015

    Funktionell, modern, beeindruckend...

    Diekirch. Seit rund sechs Jahren ist die etappenweise Modernisierung der “Caserne Grand-Duc Jean” auf dem Diekircher Herrenberg nun bereits im Gang. Nach der Erneuerung aller primären technischen Infrastrukturen wie Kanalisation, Wasser-, Strom-, und Gasleitungen konnte in den vergangenen Monaten eine weitere wichtige Etappe abgeschlossen werden. 

    En savoir plus
  • Blick auf die im Bau befindlichen Gebäude ab dem Wachläuschen am Eingang der Kaserne, vor über 60 Jahren.
    Samedi 25 juillet 2015

    “Stiller Einzug” der Armee

    “10. Juli 1955. Eine neue ära hat für Diekirch begonnen!” So überschreibt Ben Molitor seinen Leitartikel im “Le Nord”, der den feierlichen Einzug der luxemburgischen Armee in die neue Kaserne auf dem Herrenberg ankündigt. Genau zehn Jahre zuvor – im Sommer 1945, als der obligatorische Militärdienst eingeführt wurde – hatte sich Diekirch als Garnisonsstadt beworben, und zwar mit dem Argument, dass schon im vorigen Jahrhundert, von 1847 bis 1868, das 2. Jägerbataillon im “Kolléisch”, der ja als Kaserne gebaut wurde, untergebracht war. 

    En savoir plus
  • Vierter « Military Challenge » in der Gegend von Lultzhausen
    Jeudi 16 juillet 2015

    Soldaten gehen an ihre Grenzen

    Nicht weniger als 33 Mannschaften zu je vier Soldaten nahmen an der von der luxemburgischen Armee mustergültig organisierten “Military Challenge” in der Umgebung von Lultzhausen teil. Dabei waren vor allem körperliche Fitness, eine gehörige Portion Mut und viel Geschicklichkeit gefragt. 

    En savoir plus
  • Am Samstag fand die traditionnelle Wachablösung statt
    Lundi 13 juillet 2015

    Neugierige Blicke vor dem Palais

    Das ließen sich zahlreiche Schaulustige nicht entgehen : Am Samstagnachmittag fand die traditionelle  Wachablösung vor dem großherzoglichen Palais statt. 

    En savoir plus
  • Ziviler Festakt in der Philharmonie.  Polizistin Yasmine Grisius posthum geehrt.
    Mercredi 24 juin 2015

    Dem Land eine Orientierung geben.

    Die gestrigen Festtagsreden standon noc hunter dem Eindruck des Referendums vom 7. Juni. Während des zivilen Festakts in der Philharmonie waren die Redner bemüht, am Nationalfeiertag die luxemburgische Identität zu definieren, dem Land eine Orientierung zu geben und den Zusammenhalt des Volkes zu beschwören. 

    En savoir plus
  • Sogar die Sonne lieβ sich  blicken : Die traditionelle Militärparafde gilt al seines der Highlights bei den Festivitäten
    Mercredi 24 juin 2015

    Vive eist Land !

    “Vive eise Grand-Duc, Vive di groussherzoglech Famill, Vive eist Land!” Ganz Luxemburg stand gestern und vorgestern im Zeichen des Nationalfeiertags – und hat diesen gebührend gefeiert. Groβherzog Henri und Groβherzogin Maria Teresa statteten am Vorabend zunächst dem Thermalstädtchen Bad Mondorf einen Besuch ab, derweil es Erbgroβherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie in die Minettemetropole Esch zog

    En savoir plus
  • Während der Militärparade in der Rue Stavelot präsentierte die Armee eine Reihe Fahrzeuge ihres modernen Fuhrparks. Hier zwei Dingos der neuesten Generation.
    Vendredi 19 juin 2015

    « Herausforderungen annehmen »

    Nach einem Jahr Pause fand gestern in Diekirch die traditionnelle Armeeparade aus Anlass des Nationalfeiertags wieder statt. Viele Schaulustige wohnten der Zeremonie auf der Kluuster bei. 

    En savoir plus
  • Die 23 Soldaten des 45. Kfor-Kontingents
    Mardi 16 juin 2015

    Interessante und nützliche Mission

    Diekirch. Innerhalb ihres Aktionsbereichs habe das 45. Luxemburger Kfor-Kontingent eine formidable Arbeit geleistet, so der Kommandant der Luxemburger Armee, General Romain Mancinelli, anlässlich des Willkommensfrühstücks der 23 Soldaten, die am vergangenen Samstag nach ihrer viermonatigen Friedensmission im kosovo wieder zu Hause angekommen sind.

    En savoir plus
  • Die künftigen A400M-Piloten : Gilles Van Dyck, Gilles Loos und Daniel Olsem
    Jeudi 11 juin 2015

    Ein Hauch von Top Gun

    Luxemburg hat sich beim Kauf eines A400M zur Ausbildung von sechs Piloten verpflichtet, die in die belgische Crew eingegliedert sind. Fünf befinden sich in der Ausbildung, der sechste und letzte wird noch in diesem Jahr rekrutiert. Vom Eintritt in die Ecole Royale militaire in Brüssel bis zum ausgebildeten Flugkapitän vergehen gut und gerne 15 Jahre.

    En savoir plus
  • Militärtransporter A400M
    Jeudi 11 juin 2015

    Der groβe Vogel

    Am 13. Juni 2001 unterzeichneten Luxemburg und Belgien ein Koperationsabkommen über den Kauf und den Betrieb von acht Militärflugzeugen des Typs A400M. Luxemburg erhält das erste der acht Flugzeuge, das zusammen mit den anderen Maschinen in Belgien stationiert wird. Der Auslieferungstermin ist für Februar 2019 geplant. Daran soll sich auch nach dem Absturz einer A400M nahe Sevilla Anfang Mai nach aktuellem Kenntnisstand nichts ändern. Mit der Beteiligung an dem Projekt beginnt für die Luxemburger Armee eine ganz neue Ära. 

    En savoir plus