Wechsel an der Spitze der Armee

Lundi 02 octobre 2017

Seit gestern hat die Luxemburger Armee einen neuen Chef. Bei strahlendem Sonnenschein wurde in Diekirch Colonel Alain Duschène als Generalstabschef vereidigt. Der 57-Jährige löst General Romain Mancinelli (r.) ab, der die Armee seit Dezember 2014 geleitet hat und nun in den Ruhestand tritt. Alain Duschène trat 1978 als Freiwilliger in die Armee ein und studierte an der Königlichen Militärschule in Brüssel, wo er einen Abschluss in Militär- und Sozialwissenschaften gemacht hat. Von März bis August 1993 stand er als Kommandant der 3. Luxemburger Einheit der Schutztruppe der Vereinten Nationen (UNPROFOR) in Ex-Jugoslawien vor. Von 1995 bis 1998 vertrat er Luxemburg beim Eurokorps in Straßburg. Im März 2008 wurde er zum stellvertretenden Generalstabschef ernannt und bekam den Titel Colonel. mig

 

LINK ZUR FOTOGALLERIE

(FOTO: GERRY HUBERTY)

Luxemburger Wort vom Samstag, 30. September 2017, Seite 2

FOTO: GERRY HUBERTY

Revenir à la liste des actualités