Interessante und nützliche Mission

Lundi 15 juin 2015

Interessante und nützliche Mission

Die 23 Soldaten des 45. Kfor-Kontingents

Die 23 Soldaten des 45. Kfor-Kontingents sind wieder in der Heimat.

Diekirch. Innerhalb ihres Aktionsbereichs habe das 45. Luxemburger Kfor-Kontingent eine formidable Arbeit geleistet, so der Kommandant der Luxemburger Armee, General Romain Mancinelli, anlässlich des Willkommensfrühstücks der 23 Soldaten, die am vergangenen Samstag nach ihrer viermonatigen Friedensmission im kosovo wieder zu Hause angekommen sind.

Aufgrund ihrer Qualitätsarbeit könne die Luxemburger Armee auf internationalen Plan stolz sein. Weiter bat der General die Heimkehrer, ihren wohlverdienten Urlaub zu nutzen, um für ihre Zukunft zu planen, aber auch, um junge Leute von der Arbeit der Armee zu überzeugen und sie für den Armeedienst zu motivieren.

Col. Yves Kalmes, Kommandant des militärischen Zentrums auf Herrenberg in Diekirch, sprach von einer interessanten und nützlichen Mission. Die Soldaten hätten sich jeden Tag neu motivieren und acht geben müssen, um nicht sich selber und/oder andere in Gefahr zu bringen. Das 45. Kfor-Kontingent mit den Verantwortlichen Drees Nnganyadi, Mike Rach, Mike Van De Berg, Raoul Weiler, Gary-Dean Thill, Stéphane Raffaelli und Jeff Eich sowie den Soldaten Dylan Altamuro, Gabriel De Almeida, Ricardo De Paiva Dos Santos, Marc Degrand, Jacques Duhautpas, Steve Gorjao Camarate, Tom Herman, Darren Hoehn, Mike Huesslein, Mersun Ramdedovic, Lionel Rodrigues, Steven Rodrigues Moura, Caroline Schmit, Manuel Valletta, Jean-Jöel Weiler und Mike Weissgerber habe gute Arbeit geleistet, auf die es stolz sein könne. (ast)

Luxemburger Wort - Foto : Arlette Schmit

Revenir à la liste des actualités