Stellung halten

Mardi 21 juin 2016

Kurz vor dem offiziellen Termin beging die Luxemburger Armee gestern Morgen traditionell ihren Nationalfeiertag in der Garnisonsstadt Diekirch.

Zwei Tage vor dem offiziellen Datum beging die Luxemburger Armee gestern ihren ganz speziellen Nationalfeiertag in der Garnisonsstadt Diekirch. Die Armee will traditionell damit auch nach außen hin ihre Verbundenheit mit der Stadt am Fuße des Herrenbergs zeigen.

Zum ersten Mal war gestern Morgen auch der Luxemburger Außenminister Jean Asselborn dabei. Er vertrat Armeeminister Etienne Schneider, der im Ausland weilte und unabkömmlich war.

Vor zahlreichen neugierigen Besuchern blickte Yves Kalmes, Kommandant der „Caserne Grand-Duc Jean“, auf ein intensives Jahr für die Armee zurück, insbesondere auf die Friedensmissionen in Kosovo, Mali und Afghanistan, wo sie mit rund 70 Soldaten im Einsatz war. Auch hierzulande sei man 2015 besonders gefordert gewesen, nicht zuletzt wegen Luxemburgs EU-Ratsvorsitz, wo man mehr als 10 000 Mannstunden geleistet habe.

Kalmes richtete aber auch den Fokus in die Zukunft, wobei er u. a. auf die nach wie vor akuten Rekrutierungsprobleme bei der Armee, die oft auf fehlende Fitness bei den Jugendlichen zurückzuführen seien, die Rekonversion der Soldaten sowie auch auf die Renovierungsarbeiten des militärischen Zentrums auf dem Herrenberg verwies. Die Armee sei also an vielen Fronten, im In- und Ausland, gefordert, so Kalmes weiter. Allerdings sei er auch fest davon überzeugt, dass man gemeinsam und jeder in seinem Bereich mit dem notwendigen Einsatz diese Herausforderungen annehme, um sie zu meistern.

Sowohl der Armeekommandant als auch Jean Asselborn betonten denn auch die Wichtigkeit, dass Luxemburg im Verbund mit EU und Nato Flagge zeigt und seine Armee Stellung hält in internationalen Konfliktgebieten wie Kosovo, Afghanistan und Mali. In wenigen Monaten beteilige man sich an einer weiteren Mission, und zwar in der Zentralafrikanischen Republik.

Luxemburger Wort - Von Nico Muller - Foto: Nico Muller

Revenir à la liste des actualités