Ewen liegt in Führung

Lundi 16 avril 2018

Luxemburger Springreiter dominiert das erste Wochenende der CEL Masters

Beim ersten luxemburgischen Außenturnier der Saison haben die Springreiter in Roeser ihre Frühform getestet. Marcel Ewen sorgte in der Gold Tour für gute Resultate.

 Am Wochenende fand auf dem Herchesfeld in Roeser das erste Außenturnier der Saison statt, veranstaltet vom Cercle Equestre de Luxembourg. Spannende Höhepunkte waren die sechs für die Wertungen des CEL Masters zählenden Springprüfungen.

In der Gold Tour steht Marcel Ewen vom CHB mit der maximal erreichbaren Punktzahl von 75 derzeit auf Platz eins, gefolgt von Alan Kelly vom CHN mit 69 Punkten. Der Sportsoldat ging mit Excenel V an den Start und gewann beide S-Springen souverän.

Im S*-Springen war Ewen 2''73 schneller als Viktoria Häussler, im abschließenden S**-Springen mit Siegerrunde betrug der Abstand zum Zweitplatzierten Alan Kelly 1''47. Ewen blieb als Einziger strafpunktfrei. In der Silber Tour steht Ewen auf den Plätzen zwei und drei, hier ging er mit Libelle und Chimaira P J in die Parcours.

Großes Lob für Excenel

Der Springreiter war zufrieden: „Excenel ist in sehr guter Form. Vor allem am Sonntag hatte er einen guten Tag. Auch Elio und die jungen Pferde waren gut.“ Zukünftig wird Ewen immer eines seiner Nachwuchstalente zu den internationalen Turnieren mitnehmen: „Damit sie sich an den großen Turnierbetrieb gewöhnen.“

In der Silber Tour steht Kevin Maus (B) mit 75 Punkten auf Platz eins. In der Junior Tour setzte sich Liz Ottelé vom CHN an die Spitze. Sie platzierte sich als einzige in dieser Tour zwei Mal und führt nach dem ersten Wochenende mit 43 Punkten vor Alexandre Leblanc und Célia Giorgetti. 

Von Susanne Salm (FOTO: ALBERT KRIER / LW-ARCHIV)

Revenir à la liste des actualités