Explosion in Waldhof: Verletzter Soldat erhält Verdienstmedaille

Jeudi 14 novembre 2019

Der Unteroffizier John Lanser wurde bei dem Unglück im Munitionslager Waldhof im Februar schwer verletzt. Premierminister Xavier Bettel hat dem Soldaten nun eine Verdienstmedaille überreicht.

Den 14. Februar 2019 wird Adjudant-chef John Lanser wohl in seinem ganzen Leben nicht mehr vergessen. Zusammen mit drei anderen Kameraden ist er an diesem Tag zufällig in einer Halle im Munitionslager der Armee in Waldhof anwesend. Eine 48 Kilogramm schwere Artilleriegranate aus dem Zweiten Weltkrieg soll für den Abtransport nach Belgien vorbereitet werden. Plötzlich kommt es zu einer Explosion.

Luc D. und Mike B., zwei erfahrene Unteroffiziere des Kampfmittelräumdienstes, kommen bei dem Unglück ums Leben. Lanser und ein weiterer Unteroffizier, der sich zum Zeitpunkt der Explosion ebenfalls in der Halle aufhielt, erleiden teils schwerste Verletzungen. Neun Monate später ist immer noch unklar, wie es zur Detonation der Weltkriegsgranate kam. Die Ermittlungen der Justiz laufen.

Premierminister Xavier Bettel ehrt Adjudant-chef John Lanser mit der Croix d'Honneur et de Mérite militaire. Foto: EMA

Am Mittwoch wurde der bei der Explosion schwer verwundete Adjudant-chef John Lanser von Premierminister Xavier Bettel mit der Verdienstmedaille der Luxemburger Armee in Vermeil (Croix d'Honneur et de Mérite militaire en vermeil) geehrt. 

"Im Dienst für sein Land ist Adjudant-chef John Lanser schwer verwundet worden", schrieb Bettel bei Instagram. "Dieser tragische Vorfall erinnert uns an die Gefahren, denen unsere Soldaten ausgesetzt sind und verdient unseren tiefsten Respekt."

Im Rahmen der Sankt-Martin-Feier am Mittwoch in der Kaserne Diekirch wurde auch seiner zwei Kameraden, die am 14. Februar 2019 ihr Leben verloren, gedacht. Verteidigungsminister François Bausch betonte bei seiner Rede, dass die personellen und militärischen Kapazitäten der Armee bald ausgebaut werden sollen. Die Truppen leisteten sowohl bei Auslandseinsätzen als auch als Helfer nach Naturkatastrophen im Inland wertvolle Arbeit, so Bausch.

General Alain Duschène, Chef des Armeestabs, verlieh drei Soldaten als Belohnung für ihre hervorragenden Leistungen in der Grundausbildung ein Ehrenschwert. 

Armeechef Alain Duschène übergibt das Ehrenschwert an Caporal Julien Klaedtke. Foto: EMA

Von Jörg TSCHÜRTZ (Wort)

Revenir à la liste des actualités